in eigener Sache - Wenzel Wahlscheid


Hermann Wenzel, Lohmar - Wahlscheid: in eigener Sache

Den Begriff „Lohmar NATÜRlich" hat mir meine Freundin Ute Anfang 2013 geschenkt. Ich möchte meine Heimat im Bild aus der Sicht eines Fußgängers festhalten. Dabei verbinden sich meine Hobbys Wandern, Singen und Fotografieren. Es macht mir viel Freude zu Hause in Büchern über Lohmar zu stöbern, um mehr über das tagsüber Gesehene zu erfahren.

Erste Herbstboten: Kastanie vor dem Pastorat der evangelischen Kirchengemeinde Wahlscheid im Spätsommer 2015
In meiner Rolle des Fußgängers bedaure ich die zunehmend abnehmende Versorgung durch Geschäfte. Mir persönlich ist das soziale Netzwerk „Einkaufs- und Servicemeile Wahlscheid" wichtiger als die virtuelle Welt in Facebook und Twitter. In Honrath fand ich auf der Tafel „Unser Dorf hat Zukunft" die handschriftliche Notiz „aber keine Geschäfte".

Nicht immer begleitet mich bei meinen Ausflügen mein Fotoapparat. Trotzdem sammelt sich oft bei mir ein kleiner Berg an Texten und Bildern von meinen Wanderungen durch Lohmar und Umgebung, denn draußen an der frischen Luft fühle ich mich wohler als im Arbeitszimmer am PC.

Diese Seite „Lohmar NATÜRlich" wird also langsam wachsen und meine Wahlheimat Lohmar im Bild festhalten.

Dabei habe ich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Ortsteil Wahlscheid.

Mein Leben lang habe ich mit den Regeln der deutschen Rechtschreibung in einem ganz persönlichem Zweikampf gelegen. Der Spruch, der mir zu diesem Thema einmal über den Weg gelaufen ist lautet: „Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten".
Gerne jedoch möchte ich bitten, mir in solch einem Fall eine E-Mail zu schicken.

 

Hermann Wenzel, Lohmar - Wahlscheid im Dezember 2015